Camtasia 9 erschienen – mit sensationellen Neuerungen

Endlich ist es soweit, das runderneuerte Camtasia für Windows und Mac ist gestern veröffentlicht worden. Auch mit deutscher Benutzeroberfläche. Es zeichnet sich durch eine deutlich erleichterte Bedienung insbesondere bei der Nutzung von Effekten aus. Viele Arbeitsschritte sind nun viel einfacher umsetzbar.

Ich will nicht lange schreiben, schau es Dir an, lade es gratis herunter, Du kannst es 30 Tage in vollem Funktionsumfang testen (nur der Export ist mit einem Wasserzeichen versehen) ohne dass die alte Camtasia-Version gelöscht werden muss.

Möchtest Du eine Einführung, einen Workshop oder ein gezieltes Training zu Camtasia, freue ich mich über Deine Anfrage.

https://www.techsmith.de/camtasia.html

Neuerungen auf einen Blick für Windows:

Neuerungen in der Mac-Version:

Social Media Dienste: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • LinkedIn
  • Google Bookmarks
  • Live-MSN
  • YahooMyWeb
  • del.icio.us

Camtasia 9 völlig neu – Vorschau

Camtasia ist völlig überarbeitet worden und hat neben einer neuen Oberfläche viele sehr nützliche Neuerungen erhalten. Vor allem die Animationen und das Verhalten von Elementen auf der Timeline lassen sich in unendlicher Weise kinderleicht beeinflussen. Nach einem 30 Sekunden-Intro geht die Vorstellung los:

 

Beide Versionen (Mac und Windows) enthalten nun fast die gleichen Funktionen und die Projekte lassen sich untereinander tauschen und weiter bearbeiten. Start der beiden Versionen ist im Oktober 2016.

Social Media Dienste: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • LinkedIn
  • Google Bookmarks
  • Live-MSN
  • YahooMyWeb
  • del.icio.us

Super Updates von Snagit erschienen (Win und Mac)

Eine neue Version von Snagit für Windows und Mac ist erschienen.

  • Die Oberfläche ist neu gestaltet, die Symbolleiste lässt sich dem eigenen Workflow anpassen.
  • Ein neuer Capture-Modus erlaubt das scrollende Aufnehmen in jede beliebige Richtung.
  • Sehr praktisch: Aus Videosequenzen lassen sich nun einfach animierte Gif’s machen.
  • Mit der Webcam-Aufnahme ist es möglich, während der Aufnahme zwischen der Desktopaufnahme und der Webcam zu wechseln, wobei Snagit automatisch einen weichen Übergang einsetzt.
  • Alles weitere samt Vorstellungsvideo findest Du hier auf dem Techsmith Blog: http://goo.gl/ur5J3g
Social Media Dienste: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • LinkedIn
  • Google Bookmarks
  • Live-MSN
  • YahooMyWeb
  • del.icio.us

Toller Beitrag vom Techsmith Blog

aus dem Blog:

Schnelle & günstige Videos für die IT-Abteilung

Jörg Dietz sieht „Probleme als getarnte Gelegenheiten“. Er ist Spezialist für die End-to-End Produktionen von eLearning-Inhalten. Dazu gehören Web Trainings, Blended Learning, Pod- und Videocasts und multimediale Trainingsunterlagen. Besonders interessiert er sich für die Entwicklung und Implementierung neuer multimedialer Lernformen. Wenn ein Projektleiter aus der IT der Telefonika „mal eben“ 5 Videotutorials haben möchte und sie binnen einer Woche schon braucht, dann ist das eine willkommene Herausforderung für Herrn Dietz. Wer ein Video erstellt, kann mit dem gleichen Arbeitsaufwand 180 oder Tausenden von Mitarbeitern helfen. Pro Lernmodul sollen maximal 4 Minuten Laufzeit realisiert werden. Das Budget für dieses Projekt? Null. Herr Dietz benutzte Camtasia Studio und ein einfaches Plantronics Headset für 12 Euro. Das funktionierte großartig, dämpfte die Umgebungsgeräusche und hatte einen akzeptablen Klang.

(…)

Weiterlesen auf dem Techsmith Blog:

http://blogs.techsmith.de/unsere_user_1/probleme-getarnte-gelegenheiten/

Social Media Dienste: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • LinkedIn
  • Google Bookmarks
  • Live-MSN
  • YahooMyWeb
  • del.icio.us

iPad Screencast am Beispiel Snapseed 2.0

Neben Pixelmator (nur Apple) ist Snapseed (Android und iOS) meine Lieblings-Foto-App an mobilen Geräten. Deshalb habe ich die neue Version mit einem Screencast für Anfänger gewürdigt.

Die neue Version der Fotobearbeitungs-App Snapseed für Android und iOS hat ein anderes Bedienkonzept und enthält sehr nützliche neue Möglichkeiten, Filter und Tools! Eine Einführung am Beispiel iPad in knapp 8 Minuten. (Produziert mit Camtasia:Mac – Stand April 2015)

00:22 – Funktionen aufrufen
00:56 – Pinsel Tool (im Zoom arbeiten, Wischen, Maske nutzen)
01:54 – Selektiv Tool (Kontrollpunkt setzen, Anpassen, Verschieben)
03:23 – Original mit Bearbeitung vergleichen
03:38 – Hilfsanimation aufrufen
03:53 – Effekt Glamour Glow
04:44 – Filterliste aufrufen, Filter bearbeiten
05:16 – Neue Bearbeitungsoption der Filterliste – Glow gezielt anwenden
06:19 – Filterliste kopieren und auf neues Foto anwenden

 

 

Social Media Dienste: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • LinkedIn
  • Google Bookmarks
  • Live-MSN
  • YahooMyWeb
  • del.icio.us

TechSmith AppShow – Screencast von iOS Apps machen

Die AppShow von Techsmith kommt. Ein Tool, mit dem man ab iOS 8 und MacOS 10.10 auf einfache  Weise den Bildschirm eines iPad/iPhone aufnehmen kann und die Aufnahmen direkt in Vorlagen einfügen und produzieren kann. Damit werden 30-Sekunden Spots zu iOS-Apps kinderleicht erstellt. Und nicht nur das!

http://blogs.techsmith.de/neuigkeiten/techsmith-appshow-es-wird-einfacher-ios-apps-vorzustellen/

http://appshow.techsmith.com/

 

Social Media Dienste: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • LinkedIn
  • Google Bookmarks
  • Live-MSN
  • YahooMyWeb
  • del.icio.us

Animierte Grußkarte mit Camtasia erstellen

Bildschirminhalte aufnehmen, ja, das kann Camtasia wirklich toll. Doch seit man alle Elemente auch animieren kann, haben sich ungeahnte Möglichkeiten ergeben. So hat mich ein Blogbeitrag von Anton Bollen dazu inspiriert, einen animierten und interaktiven Wintergruß mit Camtasia zu basteln. Ziel war es, lediglich Elemente zu nutzen, die schon im Programm enthalten sind. Nur das Thema ‚Daylong‘ habe ich von der Techsmith-Seite zusätzlich herunter geladen (Wolkenhintergrund). 

Auf das Bild klicken:

animierter und interaktiver Wintergruß

 

 

 

 

 

 

 

 

Social Media Dienste: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • LinkedIn
  • Google Bookmarks
  • Live-MSN
  • YahooMyWeb
  • del.icio.us

Marketing mit Online-Videos – Buch-Rezension

Im ersten Kapitel ‚Video für alle‘ geht es um eine Einführung in die relativ neue Welt der Online-Videos, um Chancen für Unternehmen und warum Ideen wichtiger als Geld sind. Auch geht es darum, wie Marketing-Videos gestrickt sind und warum das im Online-Bereich anders läuft als in den klassischen Medien wie Fernsehen oder Kino. Andreas Schulz beschreibt erhellend die Mythen und Wahrheiten von Videos als Marketing-Instrument. Wie sind gute Marketing-Videos gestrickt, welche Videos sind für mein Business gut und wie sieht es mit dem SocialMedia aus? Insgesamt ist das erste Kapitel ein sehr schöner Einstieg in das Thema!

Das zweite Kapitel behandelt, wie man Online-Videos gezielt einsetzt. Es folgt eine große Palette an Möglichkeiten, vom Imagefilm über den Produktfilm und Screencasts, Erklärvideos und Videoanleitungen, Servicefilmen bis hin zu interaktiven und vitalen Videos sowie Interviews und und und.

Im dritten Kapitel geht es um die Produktion von Online-Videos. Sollte man sich selbst an ein Video wagen oder doch lieber eines in Auftrag geben; kann es anstatt einer teuren Agentur auch ein Freelancer sein (teuer muss nicht gut sein). Wie wählt man einen Dienstleister aus, wie plant man den Film, vom Exposé über das Storyboard zum Drehablaufplan? Weiter geht es mit der Auswahl der Drehorte, mit Aufnahmen im Studio und mit den Darstellern (auch mit Amateuren kann man gute Filme drehen). Sodann werden die technischen Aspekte der Ausrüstung besprochen aber auch Themen zur Kameraufnahme, zur Bildgestaltung und der Postproduktion. Selbst wenn sie einen Film in Auftrag geben, sind solche Informationen sehr nützlich, um zu verstehen, was der Filmer eigentlich macht und wo sie aufpassen müssen.

Im vierten Kapitel geht es dann um die Verbreitung des Videos. Hier gibt es nützliche Tipp zum eigenen Youtube-Kanal und anderen Portalen, aber auch auch zur Einbettung in die eigene Website. SocialMedia, Blogs und Presseportale, sowie mobiles Videomarketing werden nicht vergessen.

Für alle Unternehmer, auch Kleinunternehmer, die sich bisher nicht an ein Video getraut haben, sei dieses Buch ans Herz gelegt. Auch wenn sie nicht selbst produzieren, es gibt genügend freischaffende Filmemacher für jeden Bereich, die gute Filme kostengünstig herstellen können (z.B. Screencast-Service).

Am wichtigsten ist und bleibt beim Online-Markting allerdings eine gute Idee und hierfür meist etwas mehr Mut als gewöhnlich! Klassische Werbebotschaften alá ‚Schaut wie toll wir sind‘ werden im Internet meist nach den ersten Sekunden weggeklickt.

Das Buch von Andreas Schulz ist einleuchtend gegliedert, enthält einen Index und zu jedem vorgestellten Video eine Kurz-URL und einen QR-Code, so dass man die Videos bequem über die Webcam oder ein mobiles Gerät aufrufen kann. Passend dazu werden abgeschaltete oder veränderte Links auf einer Webseite aktuell gehalten. Viele Grafiken und Fotos ergänzen den Text auf gelungene Weise.

Zusätzlich zum Buch auf Papier gibt es das ganze als ebook gratis dazu. Allerdings muss man sich dafür registrieren und den ciando-Reader laden. Das ebook im ciando-Reader reagiert allerdings so träge, dass ein schneller Wechsel von Kapitel zu Kapitel oder auch nur das Umblättern zu einer Qual wird (getestet auf einem iPad 3). Allein die Schrift bzw. eine Seite mit der zwei-Finger-Geste zu vergrößern macht keine Freude, sondern Frust, weil nach jeder Aktion die App ein paar Sekunden nicht reagiert. Es wäre allerdings praktisch das ebook an einem Tablet zu benutzen, weil man von da aus direkt die vorgestellten Videos aufrufen kann. Ob die Trägheit nun am ebook oder am ciando-Reader liegt, kann ich nicht beurteilen. Das ist aber auch der einzige Kritikpunkt, den ich gefunden habe. Also Achtung, wer sich NUR für das ebook kaufen möchte.

Das Buch ist im Hanser-Verlag erschienen und kostet 34.99 €, das eBook als PDF 27,99€

Ein Ausschnitt, in dem meine Produktion für WEKA beschrieben wird:

screenshot_Marketing_mit_online_videos

Social Media Dienste: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • LinkedIn
  • Google Bookmarks
  • Live-MSN
  • YahooMyWeb
  • del.icio.us