Schlagwort-Archive: Videoanleitung

Vereinfachen (SUI) mit Snagit und Camtasia

Seit vielen Jahren nutze ich neben Camtasia auch Snagit als ideale Ergänzung für kurze Screencast, animierte Gif und für Screenshots. Automatische Texterfassung, SmartMove und vieles mehr machen Snagit zu einem unentbehrlichen Tool auch bei der Bearbeitung von Screenshots. Mit einem Klick kannst du die Snagit-Dateien z.B. in ein offenes Camtasia-Projekt einfügen. 

Mit dem neuen Snagit 2019 ist u.a. die Funktion ‚Vereinfachen‘ hinzugekommen. Damit kannst du komplexe Screenshots so gestalten, dass unwichtige und überfrachtete Bilder vereinfacht werden. Das erleichtert dir und deiner Zielgruppe das Erfassen der wesentlichen Informationen und verdeckt zudem die Informationen, die nicht für andere gedacht sind. 

Der zweite Vorteil ist, dass du Grafiken und Videos mit einem Simplified User Interface (SUI) nicht austauschen musst, wenn du an den überdeckten Menü-Einträgen etwas änderst. Deine Screenshots und animierten Gif bleiben also länger haltbar.

Sicher, auch vorher konntest du schon Bereiche überdecken und Text unleserlich machen, doch die neue Funktion bietet fertige Stile, die viel besser aussehen und bei der Anwendung auf Text automatisch Balken erzeugen, siehe das Beispiel weiter unten.

Am Beispiel einer Einstellungsänderung in der Benutzeroberfläche einer FRITZ!Box zeige ich dir, wie ich SUI (Simplified User Interface) in einem animierten Gif nutze. Es geht darin um die Aktivierung einer etwas versteckten Protokoll-Funktion.

Alle nicht-relevanten Menü-Einträge links, sowie die Einträge aus dem Ereignis-Protokoll rechts sind mit einem Stil aus der Funktion ‚Vereinfachen‘ aus Snagit 2019 überdeckt. Dies macht das Gif viel ruhiger und die visuelle Komplexität wird auf das Wesentliche reduziert. Dadurch kannst du den Ablauf viel einfacher erfassen.

Mehr zu Snagit 2019 und zu SUI

Neu in Camtasia 8.1: Remove a Color und Crop

Endlich ist sie da, die Funktion, mit der man einfarbige Hintergründe in einem Videoclip verschwinden lassen kann. Bisher gab es die Funktion nur in Camtasia for Mac und ich musste immer den Rechner wechseln, wenn ich die Funktion mal für einen Windows-Screencast brauchte. 

Zusätzlich hat auch die Crop-Funktion in Camtasia Studio Einzug gehalten. Damit kann ich störende Ränder eines Videos „verschwinden“ lassen, bzw. das Video in Höhe und Breite beschneiden.

Achtung: Das heutige Update auf 8.1 liegt bisher nur in englischer Sprache vor. Die deutsche Version folgt meist drei Monate später!

Wie das funktioniert und wofür ich das nutze, zeige ich an folgendem kurzen Screencast:

Am Beispiel der Mac-Version von Camtasia habe ich die Funktion HIER erklärt.

Camtasia für Mac 2.4 jetzt mit neuem Video Effekt – Bereich einfrieren

Heute ist eine neue Version von Camtasia for Mac erschienen. Eine der Neuerungen ist der Video FX „Bereich einfrieren“. Damit kann man einen frei wählbaren Bereich eines Clips einfrieren. Das ist besonders wertvoll, wenn man unvorhergesehene Popup-Fenster, Erinnerungen oder Tool-Tipps nachträglich entfernen möchte. Mit diesem netten Effekt spart man sich die ein oder andere Neuaufnahme.

Wie das funktioniert, zeige ich anhand eines kleinen Screencast:

Hier gibt es noch mehr kleine Videos auf dem Techsmith-Blog.

Video: EasyCash&Tax – kostenlose Buchhaltungs-Software

Anschaulich per Video-Anleitung stelle ich Ihnen das kostenlose Steuer- und Abrechnungsprogramm EasyCash&Tax vor. Das kostenlose Windows-Programm ist ein probater Helfer bei der Buchhaltung, der Verwaltung und Darstellung von Einnahmen und Ausgaben, dem Erstellen der Einnahme-Überschuss-Rechnung und es übernimmt die Ermittlung von Abschreibungen, druckt Umsatzsteuererklärungen und die Einnahme-Überschussrechnung für Sie aus.

Hier geht es zum Video auf akademie.de…

Video: Einnahme-Überschuss-Rechnung mit OpenOffice.org

Auf akademie.de stelle ich eine fertige, kostenlose Einnahme-Überschuss-Lösung für OpenOffice.org Calc vor, mit der Sie einfach und kostenlos Ihre Einnahmen- und Ausgabenverwaltung und Ihre Steuerabrechnung erstellen können.

Hier geht es zum Video zu OpenOffice.org EÜR…